ADIGA Fenster, Balkontüren, Terrassentüren, Haustüren online konfigurieren und anfragen

Barrierefreiheit

Barrierefreies Bauen

Barrierefreies Bauen

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Haus barrierefrei zu planen und liefern Ihnen z.B. Türen mit flacher Schwelle.

Barrierefreiheit – was heißt das eigentlich? Es bedeutet im Idealfall, ein Leben zu führen, ohne an Grenzen zu stoßen. Für manche Menschen jedoch beginnen die Grenzen bereits an der Haustür, wenn Stufen den Zugang erschweren, Türen zu schmal für den Rollstuhl oder Rollator oder Fenstergriffe zu hoch sind. Diese Beschränkungen möglichst gering zu halten oder abzubauen, das heißt barrierefreies Bauen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Haus barrierefrei zu planen. Wir liefern Ihnen Türen mit flacher Schwelle, die Rollladen mit Motor, die Fenster mit tieferen Griffen – alles genau so, wie Sie es benötigen. Sprechen Sie uns gerne an, denn schon bei der Beratung fängt die Barrierefreiheit an!

 

Auflagen bei barrierefreien Fenstern und Türen

In Deutschland befasst sich die DIN 18040-1 bis -3 mit der Barrierefreiheit im Bauwesen. In der DIN 18040-2 sind auch die Anforderungen an Türen und Fenster geregelt. Unterschieden werden hierbei der barrierefreie Umbau und der barrierefreie Umbau für Rollstuhlfahrende. Für Fenster gilt, dass auch im Sitzen der Blick nach draußen (in die Gegend) möglich ist. In Wohn- und Schlafräumen sollte daher jeweils mindestens ein Fenster entsprechend tief eingebaut sein, denn Sonnenschein und Tageslicht ist für uns alle unverzichtbar. Außerdem sollte je Raum mindestens ein Fenster leicht zu öffnen sein. Um dies zu erreichen, ist der Fenstergriff in Wohnungen mit Rollstuhlfahrenden in einer Höhe von 85 cm bis 105 cm ab Oberkante-Fertig-Fußboden (OFF) anzubringen. Alternativ können die Fenster auch mit einem elektrischen Antrieb bzw. Fensteröffner versehen werden. Für Türen sind die Auflagen weitaus umfangreicher. Wir haben daher die folgende Tabelle für Sie zusammengestellt:

Anforderung an Türen beim barrierefreien Bauen

Öffnungsart

Erläuterung

Maße in cm

alle Türen

Durchgang

lichte Breite

≥ 90

lichte Höhe über OFF

≥ 205

innerhalb von Wohnungen

ohne spätere Rollstuhlnutzung

≥ 80

innerhalb von Wohnungen

für Rollstuhlfahrende

≥ 90

Leibungstiefe

bei größerer Tiefe z.B. elektrischen Antrieb

≤ 26

Drücker, Griffe

Abstand zu Bau- , Ausrüstungs- und Ausstattungsteilen

≥ 50

zugeordnete Beschilderung

 

120-140

Türspion

für Rollstuhlnutzende

120

manuell bedienbare Türen

Drücker
(Mitte Drückerbohrung bzw. Nuss)

Das Achsmaß von Greifhöhen und Bedienhöhen beträgt grundsätzlich 85 cm über OFF.
Bei Ausschluss der Nutzung durch Rollstuhlfahrende und im begründeten Einzelfall sind andere Maße in einem Bereich von 85 cm bis 105 cm vertretbar.

85 (≤ 105)

Griff waagrecht

Höhe Achse über OFF

Griff senkrecht

Bedienhöhe

automatische Türsysteme

Taster

Höhe über OFF (Mitte des Tasters)

85

Taster Drehflügeltür/Schiebetür bei seitlicher Anfahrt

Abstand zu Hauptschließkante
(Türkante an der Seite des Schlosses)

≥ 50

Taster Drehflügeltür bei frontaler Anfahrt

Abstand Bandseitig (Richtung der Türöffnung)

≥ 250

Abstand Bandgegenseite (Richtung zum Schließen)

≥ 150

Taster Schiebetür bei frontaler Anfahrt

Abstand beidseitig

≥ 150

OFF= Oberkante-Fertig-Fußboden


Folgen Sie uns auf:pinterestfacebook instagram